Transavia am Flughafen Kopenhagen

By U02bsa (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

By U02bsa (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Die Fluggesellschaft wurde 1965 unter dem Namen Transavia Limburg NV gegründet. Im Jahr darauf wurde sie umbenannt. Unter der Bezeichnung Transavia Holland nahm die Airline ihren Flugbetrieb auf. Im Zuge der Koalition der Fluggesellschaften KLM und Air France im Jahr 2004 wurde das niederländische Unternehmen zu einer Tochtergesellschaft der beiden.

Seit Beginn der 2000er Jahre agierte die Airline als Billigfluggesellschaft. Das Unternehmen firmierte dabei zunächst unter dem Namen Basiq Air. Im Januar 2005 wurde die Fluggesellschaft erneut umbenannt. Seither arbeitet sie unter dem Markennamen transavia.com (IATA-Code: HV). Die Flugzeugflotte beschränkt sich auf einen Maschinentyp. Derzeit besteht sie aus über 80 Boeings.

Der Heimatflughafen der Airline ist der Airport Amsterdam-Schiphol (IATA-Code: AMS). Von hier werden Ziele in ganz Europa und in Nordafrika erreicht. Die Fluggesellschaft unterhält verschiedene Basen in Europa. Dazu zählen unter anderem Flughäfen in Paris, Lyon und München. Vom Flughafen Kopenhagen-Kastrup (IATA-Code: CPH) realisiert die Airline Flüge nach München und Eindhoven in den Niederlanden. Die Abfertigung der Passagiere erfolgt am Terminal 2.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*