SunExpress am Flughafen Wien

von Kentaro Iemoto from Tokyo, Japan (SunExpress B737-800(TC-SNO)) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

von Kentaro Iemoto from Tokyo, Japan (SunExpress B737-800(TC-SNO)) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Ins Leben gerufen wurde das Luftfahrtunternehmen Sunexpress im Jahr 1989 als Joint Venture zwischen der Deutschen Lufthansa AG und der Turkish Airlines. Sitz und Heimatflughafen des Unternehmens befinden sich in Antalya in der Türkei. Ziel war es, ein Unternehmen für Charterflüge mit ausschließlich touristischem Hintergrund zu gründen. 2001 wurde die Unternehmensphilosophie geändert. Seither werden auch Linienflüge angeboten. Die Flüge sind am internationalen IATA-Code XQ erkennbar.

Der Flugbetrieb startete mit einem einzigen Flugzeug, einer Boeing 737-300. Der Mitarbeiterstand umfasste zu Beginn 64 Personen. Danach wurde die Flotte mit Flugzeugen vom Typ Boeing 757-200 erweitert. Diese wurden wegen ihres Alters 2009 durch neuere Modelle vom Typ Boeing 737-800 ersetzt. Damit besaß das Unternehmen eine der jüngsten Flugzeugflotten Europas.

2011 gründete das Unternehmen Sunexpress die Tochtergesellschaft Sunespress Deutschland, das jedoch als eigenständiges Unternehmen geführt wird. Auftritt und Vermarktung beider Gesellschaften erfolgen jedoch koordiniert. Vom Flughafen Wien gibt es Direktflüge nach Antalya und Izmir in der Türkei. Abgefertigt werden die Flüge am Terminal 1A.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 15 Durchschnitt: 2]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*