Lufthansa am Flughafen Tunis

Die Deutsche Lufthansa (IATA-Code: LH) wurde 1923 gegründet. Nach Ende des 2. Weltkrieges wurde das Unternehmen jedoch aufgelöst, aber schon 1953 erfolgte der Neustart. Heute hat die börsennotierte Aktiengesellschaft ihren Sitz in Köln und betreibt aktuell 281 Jets der Typen Boeing 747 und 777 sowie Airbus A 319, A 320, A 321, A 330, A 340, A 350 und A 380. Hiermit wird ein – bis auf Australien – weltumspannendes Streckennetz bedient. Hinzu kommen die Flüge der Töchter Lufthansa CityLine und Lufthansa Cargo, die über 66 zusätzliche Maschinen der Hersteller Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und McDonnell Douglas verfügen. Gleichzeitig sind die Flugpläne zahlreicher ebenfalls zum Konzern gehörenden Airlines wie zum Beispiel, Austrian Airlines, Eurowings und Swiss eng mit dem Angebot der Mutter verknüpft. Mit diesen wie mit anderen befreundeten Partnern bestehen weltweit Codeshare-Abkommen, um so das Streckennetz zu erweitern.

Vom Flughafen der tunesischen Hauptstadt Tunis aus fliegt die Airline selbst regelmäßig nach Frankfurt. Abgefertigt werden diese Flüge im Terminal 1 des Airports.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*