Sunexpress am Flughafen Marsa Alam

Die Fluggesellschaft Sunexpress entstand im Jahr 1989. Sitz und Heimatflughafen liegen in Antalya in der Türkei. Das Unternehmen ist ein Joint Venture der Deutschen Lufthansa AG und der Turkish Airlines. Gegründet wurde die Airline mit dem Ziel, eine reine Chartergesellschaft für Touristenflüge zu etablieren. 2001 wurde das Geschäftsmodell geändert und das Programm um Linienflüge ergänzt. Der internationale IATA-Code lautet XQ.

Das Flugunternehmen gründete 2011 die Tochtergesellschaft Sunexpress Deutschland. Rechtlich ist die Tochtergesellschaft ein selbstständig geführtes und von der Muttergesellschaft unabhängiges Unternehmen. Wirtschaftlich und Marketingtechnisch kooperieren beide Fluggesellschaften im Sinne eines einheitlichen Marktauftritts. Beide Fluggesellschaften sind Teil des Vielfliegerprogramms SunPoints.

Die Flotte besteht aus 52 Flugzeugen vom Typ Boeing B737-800. Die Flugzeuge sind an ihrem Blau-Orangenen Logo erkennbar. Beide Fluggesellschaften arbeiten mit verschiedenen Reiseveranstaltern zusammen. Zu den Urlaubsdestinationen von Sunexpress zählen Gran Canaria, die Mittelmeerregion, das Schwarze Meer und Nordafrika, wie zum Beispiel der Flughafen Marsa Alam in Ägypten. Dort werden die Flüge mit dem IATA-Code XQ am Terminal 1 abgefertigt.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 1]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*