Condor am Flughafen Leipzig/Halle

By Juergen Lehle [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

By Juergen Lehle [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Der Deutsche Flugdienst wird 1955 gegründet. 1956 hebt die erste Maschine als Pilgerflug in den Nahen Osten ab. Die Lufthansa erwirbt die Mehrheit an der Gesellschaft 1959. Der Flugdienst übernimmt 1961 die Condor Luftreederei des Oetker-Konzerns. In den 60ern etabliert sich die Condor Flugdienst GmbH als Ferienflieger. Langstreckenflüge nach Afrika und Asien werden angeboten – 1971 mit einem ersten Jumbo-Jet. In den 90ern nutzt Lufthansa die Airline, um Taiwan anzufliegen, und umgeht damit ein Flugverbot der eigenen Maschinen in die Volksrepublik China.

Zum 40-jährigen Firmenjubiläum 1996 gestaltet der amerikanische Künstler James Rizzi eine Boeing zu einem fliegenden Kunstobjekt. Seit 1997 ist die Fluglinie Teil der Thomas Cook Group. Zur aktuellen Flotte von mehr als 40 Maschinen zählen vor allem Airbus und Boeing. 7 Millionen Passagiere hatte der Flugdienst 2015.

In Leipzig/Halle finden Sie Condor im Zentralterminal über dem ICE-Stopp und der S-Bahn-Anbindung. Dreizehn internationale Ziele werden vom Leipziger Airport aus unter dem IATA-Code DE direkt bedient.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 2 Durchschnitt: 3]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*