Germania am Flughafen Ibiza

Die deutsche Luftfahrtgesellschaft Germania wurde im Jahr 1986 gegründet. Sitz und Heimatflughafen lagen zunächst in Köln/Bonn. Im Jahr 1992 erfolgte die Übersiedelung von Sitz und Heimatflughafen nach Berlin-Tegel. Der internationale IATA-Code lautet ST. Zu den Destinationen zählt der Flughafen von Ibiza. Dort werden die Flüge am Terminal 1 abgefertigt.

Die Flugberechtigung erhielt Germania vom Flugunternehmen SAT, einer ehemaligen Kölner Fluggesellschaft. Da das Bundesverkehrsministerium keine Genehmigung für den innerdeutschen Luftverkehr erteilte, erfolgte zunächst eine Kooperation mit der Deutschen Lufthansa AG. Mit dem Wechsel nach Berlin-Tegel erhielt die Fluggesellschaft den Zuschlag als Beamten-Shuttle zwischen Köln/Bonn und Berlin zu agieren. Der erste innerdeutsche Linienflug erfolgte 2001.

Die Flotte der Airline besteht aus 25 Flugzeugen der Hersteller Airbus und Boeing. Darunter befinden sich acht Airbus A319-100, vier Airbus A321-200 und zehn Boeing B 737-700. Die Maschinen sind an ihrer weißen Grundfarbe mit in Grün gehaltenen Streifen und Germania-Aufschrift erkennbar. Im Rahmen der Flottenmodernisierung wurden bei Airbus 25 Flugzeuge vom Typ A320 neo bestellt.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*