Germania am Flughafen Hurghada

von Eric Salard (D-ABLB) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons

Die Fluggesellschaft Germania nahm 1986 in Köln ihren Anfang, als die Betriebsgenehmigung der türkischen Airline Special Air Transport (SAT) auf sie übertragen wurde. Nachdem der Firmensitz im Jahr 1992 nach Berlin verlegt worden war, diente die Fluggesellschaft hauptsächlich als “Beamten-Shuttle” zwischen Berlin und Bonn. Heute verfügt das Unternehmen über 22 Flugzeuge (hauptsächlich Airbusse). Die Airline fungiert damit vor allem als Charterfluggesellschaft für verschiedene Reiseveranstalter, die Flüge nach Portugal, Schweden, Griechenland und in die Türkei anbieten.

Der Sitz der Germania Fluggesellschaft GmbH (IATA-Code: ST) ist zwar noch immer in Berlin. Allerdings ist der Heimatflughafen inzwischen nicht mehr Berlin-Tegel (IATA-Code: TXL), sondern Berlin-Schönefeld (IATA-Code: SXF). Von hier startet die Airline zu Urlaubszielen wie Ibiza, Fuerteventura, Gran Canaria oder Teneriffa. Außerdem werden Orte wie Sharm el-Sheikh oder Hurghada am Roten Meer in Ägypten angeflogen. Auch von Bremen, Dresden, Düsseldorf, Erfurt-Weimar, Friedrichshafen, Nürnberg und Rostock wird der Flughafen Hurghada (IATA-Code: HRG) in Ägypten erreicht.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*