Transavia am Flughafen Heraklion

By U02bsa (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Das im Jahr 1965 von einem Belgier und einem Schotten gegründete Luftfahrtunternehmen Transavia Limburg NV hatte seinen Sitz zunächst im niederländischen Limburg. Es nahm im November 1966 seinen Flugbetrieb auf. Bereits zu Beginn der 1990er Jahre war die royale Airline KLM zu 80 % beteiligt. Nachdem sie auch die restlichen 20 % übernahm und im Air France koalierte, wurde die niederländische Airline zur Tochtergesellschaft der beiden Unternehmen.

Unter dem neuen Markenauftritt transavia.com (IATA-Code: HV) ist das Unternehmen seit 2005 bekannt, das sich nun auf Billigfluggesellschaft am Flughafen Amsterdam-Schiphol etablierte. Wie bei Low-Cost-Anbietern üblich, beschränkt sich auch die Flugzeugflotte der niederländischen Airline auf einen Flugzeugtyp. Seit 2017 besteht diese aus 38 Boeings 737.

Als Anbieter von Billigflügen hat die Fluggesellschaft Transavia auch die Sonneninseln Griechenlands im Programm. Vom und zum Flughafen Iraklio “Nikos Kazantzakis” in Heraklion (IATA-Code: HER) auf der südlichen Insel Kreta bietet die Low-Cost-Airline Flüge von und nach Amsterdam, Eindhoven, Lyon, Nantes und Paris-Orly an.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*