Ryanair am Flughafen Frankfurt-Hahn

airport-746174_12801985 beginnt die Erfolgsgeschichte der irischen Fluggesellschaft Ryanair, benannt nach ihrem Gründer Tony Ryan. 1993 übernimmt Michael O’Leary die Chefposition. Er nützt nach dem Fall der Mauer die Auflösung vieler Militärflugbasen und setzt auf deren Konversion zu Zivilflughäfen am Rande überlasteter Metropolregionen. Die Airline benutzt als einzigen Flugzeugtyp die Boeing 737, beschränkt sich auf Direktflüge und kann die Turnaroundzeiten ihrer Maschinen signifikant senken. Von diesen Maßnahmen profitieren die Fluggäste durch Preissenkungen für Flugtickets.

Ryanair besitzt mehr als 350 Maschinen. 100 Millionen Passagiere nutzen den Carrier 2015, der damit zum größten Passagierflugunternehmen in Europa wird. In den letzten Jahren expandiert die Gesellschaft in den Nahen Osten und Nordafrika.

Frankfurt-Hahn ist bis heute ihr wichtigster Standort in Deutschland. Am 22. April 1999 landet dort zum ersten Mal eine Maschine der irischen Fluglinie. Das Desk von Ryanair finden Sie direkt nach dem Haupteingang des Passagierterminals. Über 46 Destinationen, vier davon in Marokko, bedient die Airline von Frankfurt-Hahn aus unter dem IATA-Code FR.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*