Egypt Air am Flughafen Marsa Alam

By Mark Harkin (SU-GDS A330 Egyptair) [CC BY 2.0], via Wikimedia Commons

Die ägyptische Fluggesellschaft Egypt Air (IATA-Code: MS), die ihren Sitz in Kairo hat, blickt heute auf eine lange und bewegte Geschichte zurück. Die Airline wurde als “Misr Airwork” im Juni 1932 gegründet und nahm im Jahr 1933 mit Flügen von Kairo nach Marsa Matruh auf. 1934 kamen erste internationale Ziele in Israel und Palästina hinzu. Im Oktober 1971 wurde die Fluggesellschaft schließlich in Egypt Air umbenannt.

Mittlerweile besteht die Flotte der Airline aus 51 Flugzeugen. Dazu zählen 18 Airbusse und 33 Boeings verschiedener Baureihen. Mit ihnen fliegt das Unternehmen hauptsächlich den Heimatflughafen in Kairo (CAI) sowie die Drehkreuze Alexandria, Hurghada, Luxor und Sharm el-Sheikh an.

Vom Flughafen Marsa Alam (IATA-Code: RMF) bedient Egypt Air unter anderem Ziele in Afrika wie etwa Ghana, Angola oder Kenia. Zudem werden Länder in Asien und Nordamerika. Aber auch Staaten in Europa werden angeflogen. Zu den deutschen Reisezielen der Airline, die vom Flughafen Marsa Alam vom Terminal 1 erreicht werden, gehören Berlin-Schönefeld (SXF), Düsseldorf (DUS), München (MUC) und Frankfurt am Main (FRA).

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 2 Durchschnitt: 2.5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*