Iberia am Flughafen Madrid

Die größte spanische Airline hat ihren Sitz in Madrid, wo sich auch ihr Heimatflughafen befindet. Sie wurde als Iberia Líneas Aéreas de Espana im Jahre 1927 mit Hilfe der Deutschen Luft Hansa (DLH) gegründet. Im Dezember des gleichen Jahres nahm die Fluggesellschaft mit der Strecke Barcelona – Madrid den Flugbetrieb auf. Dieser kam jedoch aufgrund des Spanischen Bürgerkrieges in den 1930er Jahren nahezu zum Erliegen. Im II. Weltkrieg war die Fluggesellschaft sogar gezwungen, den Flugverkehr vollends einzustellen. Erst als die DLH ihre Anteile verkaufte, ließen die Alliierten den Flugbetrieb wieder zu.

Die bewegte Geschichte von Iberia (IATA-Code: IB) mündete im Jahr 2011 schließlich in einer Fusion mit British Airways. Während die Flotte anfangs aus 7 gecharterten Junkers JU 52 bestand, umfasst diese heute mehr als 70 Airbusse verschiedener Baureihen. Vom Flughafen Madrid (IATA-Code: MAD) fliegt Iberia heute mehr als 100 Ziele in Europa, Asien, Afrika und Amerika an. Die Passagiere der Airline werden am Terminal 4 abgefertigt und gelangen u. a. nach Hamburg, Düsseldorf und Berlin.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 2 Durchschnitt: 2.5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*