Condor am Flughafen Gran Canaria

By Juergen Lehle [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Im Jahr 1955 als Deutsche Flugdienst GmbH gegründet, führt die viertgrößte deutsche Airline seit 1961 den Namen Condor, als sie die gleichnamige Luftreederei der Oetker-Gruppe übernommen hat. Seit dem Jahr 1997 gehört diese Ferienfluggesellschaft, die den IATA-Code DE führt und jährlich knapp sieben Millionen Fluggäste betreut, zum Tourismuskonzern Thomas Cook.

Condor betreibt eine umweltfreundliche Flotte mit 47 Flugzeugen, die 17 Boeings 767-300ER und 13 Boeings 757-300 beinhaltet. Vom Hersteller Airbus sind zehn Flugzeuge des Typs A320-200 und sieben Maschinen des Modells A321-200 im Flugeinsatz, die jeweils Kurz- und Mittelstreckenflüge absolvieren. In der Liste der umweltfreundlichsten Airlines belegt die Fluglinie mit Firmensitz in Frankfurt am Main den zweiten Platz.

In der Kurz- und Mittelstrecke bietet die Airline DE unter anderem Flüge auf die Kanarischen Inseln Teneriffa und Gran Canaria an. Für Flugverbindungen innerhalb der EU nutzen Sie den Terminal A des Flughafens Gran Canaria, um mit den Flugzeugen von Condor nach Berlin, München, Hamburg, Düsseldorf, Leipzig, Stuttgart oder Hannover zurückzufliegen.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 4 Durchschnitt: 2]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*