Iran Air am Flughafen Frankfurt

Die iranische Fluggesellschaft Iran Air (IATA-Code: IR) hat ihren Sitz in der Hauptstadt Teheran. Hier befindet sich auch der Heimatflughafen des staatlichen Unternehmens. Die Airline ging 1961 aus dem Zusammenschluss zweier privater Fluggesellschaften hervor. Fusionspartner waren die 1944 gegründete “Iranian Airways Company” sowie die 1954 ins Leben gerufene “Persian Air Services”. Sie firmierten fortan unter der Bezeichnung “Iran National Airlines Corporation”, kurz: Iran Air. Nachdem 1958 Flüge zwischen Teheran und Frankfurt am Main absolviert wurden, kamen mit neuen Flugzeugen auch weitere Ziele wie London (1965) und New York (1976) hinzu.

Mittlerweile verfügt die Airline über 49 Flugzeuge. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Airbusse verschiedener Baureihen. Aber auch Maschinen von ATR, Fokker und Boeing sind in Betrieb. Mit diesen verbindet die Airline, die über ein dichtes Streckennetz innerhalb des Iran verfügt, Ziele in Europa, Asien und dem Nahen Osten. In Deutschland verkehrt Iran Air an den Flughäfen Köln/Bonn (CGN), Frankfurt am Main (FRA) und Hamburg (HAM). Am Flughafen Frankfurt am Main befindet sich der Check In Schalter für IR-Flüge am Terminal 1.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*