Aeroflot am Flughafen Frankfurt

Die russische Fluggesellschaft Aeroflot (IATA-Code: SU) hat ihren Sitz in Moskau, wo sich auch ihr Heimatflughafen befindet. Das staatliche Unternehmen wurde 1923 unter dem Namen “Dobroljot” ins Leben gerufen. Die Flotte bestand zunächst aus 15 Flugzeugen des Typs Junkers F-13. Mit ihnen wurden die ersten Linienflüge zwischen Moskau und Nischni Nowgorod absolviert. Bereits im Jahr 1932 verfügte die Airline, die nun “Aeroflot” genannt wurde, über 100 Flugzeuge. Seit den 1960er bis in die 1980er Jahre wuchs das Unternehmen zur größten Fluggesellschaft der Welt. Heute besteht die Flotte des Unternehmens aus mehr als 250 Flugzeugen, mit denen jährlich etwa 33 Millionen Passagiere befördert werden. Auf dem Flugplan der Airline stehen neben nationalen Zielen in Russland auch Metropolen in Europa, Amerika und Asien. In Deutschland werden unter anderem die Flughäfen Hamburg (HAM), Düsseldorf (DUS), Frankfurt am Main (FRA), Dresden (DRS) und München (MUC) angeflogen. Ab Frankfurt fliegt Aeroflot nach Moskau (SVO) und Kazan (KZN). Die Fluggäste der Airline werden am Terminal 2 abgefertigt.

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 1 Durchschnitt: 4]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*