Aer Lingus am Flughafen Berlin-Tegel

Die irische Fluggesellschaft Aer Lingus (IATA-Code: EI) wurde 1936 gegründet. Im gleichen Jahr nahm die Airline ihren Flugbetrieb auf. Dazu diente zunächst eine 6-sitzige Maschine des Typs de Havilland Dragon. Die ersten Linienflüge flogen zwischen Baldonnel und Bristol in Großbritannien. 1940 wurde der Flughafen Dublin zum neuen Standort der Fluggesellschaft. Von hier flog das Unternehmen nun auch nach Liverpool. Nachdem der Flugbetrieb im II. Weltkrieg fast vollständig zum Erliegen kam, wurde dieser 1945 wieder aufgenommen. Die erste Verbindung bestand nach London. Das Streckennetz wurde mehr und mehr ausgebaut. So wurden bald Amsterdam, Brüssel und Rom angeflogen. In den 1960er Jahren kamen zudem Flüge nach New York City und Boston hinzu. Heute fliegt Aer Lingus (EI) zu Destinationen in Europa, Nord- und Mittelamerika, Australien sowie Asien. Die Flotte besteht aus 52 Flugzeugen, hauptsächlich des Typs Airbus. In Deutschland bedient die Airline vor allem den Flughafen Berlin-Tegel (TXL). Passagiere, die hier am Terminal C abgefertigt werden, erreichen ab Berlin unter anderem Dublin (DUB), Los Angeles (LAX) und Toronto (YYZ).

Bewertung unserer Besucher
[Insgesamt: 15 Durchschnitt: 2.7]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*